Angebot!

Großglockner Normalweg

Kondition:
3 von 5

Technik:
2 von 5

Dauer: 2 Tage
Ort: Kals am Großglockner / Stüdlhütte
Treffpunkt: Stüdlhütte 18:00
Teilnehmerzahl: ab 3 Personen

289,00  270,00 

 

  • Gipfelbesteigung des Großglockners (3789m) über den Normalweg
  • Die Tour zum höchsten Gipfel Österreichs mit Bergführer genießen

 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n.a. Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , ,

Großglockner Normalweg: Hochtour mit Bergführer auf einen der bedeutendsten Gipfel der Ostalpen

Der Großglockner Normalweg ist die einfachste Route auf den höchsten und wahrscheinlich schönsten Berg Österreichs. Gemeinsam mit einem staatlich geprüften Bergführer erklimmst du auf einer Zwei-Tages-Tour den 3798 Meter hohen Gipfel. Insgesamt legst du 1900 Höhenmeter zurück.

In atemberaubendem Ambiente führt dich der Großglockner Normalweg von der Stüdlhütte über den Gletscher zur Adlersruhe, dann über das Glockner Leitl und den Grat zum Kleinglockner und schließlich zum imposanten Gipfelkreuz. An klaren Tagen kannst du von hier aus unglaubliche 220 Kilometer weit sehen.

Du hast noch keinerlei Erfahrung in Sachen Hochtour? Wir empfehlen dir unseren Hochtouren-Grundkurs am Dachstein.

Ablauf: Großglockner über Normalweg

Ihr trefft euch mit dem Bergführer auf der Stüdlhütte (2801m). Bis zur Hütte führt ein gut markierter Wanderweg, für den ihr etwa 2,5 Stunden einplanen solltet. Nach einem Erfrischungsgetränk zeigt euch der Bergführer das richtige Anlegen von Hüftgurt und Steigeisen. Ihr bezieht euer Nachtlager. Dann besprecht ihr in gemütlicher Atmosphäre und bei einem köstlichen Abendessen die bevorstehende Tour.

Nach dem Frühstück brecht ihr in den frühen Morgenstunden in Richtung Erzherzog Johann Hütte auf. Der Normalweg führt eure Seilschaft über den Gletscher und zwei leichte Klettersteige zur höchstgelegenen Schutzhütte des Landes. Von dort aus folgt der bis zu 40 Grad steile Anstieg zum Glockner Leitl und dann eine leichte Kletterei über den Grat zum höchsten Punkt Österreichs, dem Großglockner (3798m).

Nach der Gipfelrast geht es am selben Weg wieder zurück zur Stüdlhütte, wo Kaffee und Kuchen schon auf euch warten. Hier ist das Ende der gemeinsamen Großglockner Tour erreicht. Je nach Kondition und Planung folgt der selbstständige Abstieg ins Tal oder eine weitere Nacht auf der Stüdlhütte.

Ablauf im Überblick:

  • Treffpunkt am Nachmittag auf der Stüdlhütte, selbstständiger Aufstieg
  • Einführung und Einschulung durch den Bergführer
  • Früher Aufbruch am nächsten Morgen in Richtung Gipfel
  • Über Gletscher, Klettersteige, Adlersruhe, Glockner Leitl und Grat zum Gipfel
  • Abstieg auf dem selben Weg

Übersicht

  • mittelschwere Hochtour auf den höchsten Berg Österreichs
  • früher Aufbruch am Gipfeltag
  • beeindruckender Grat zum Gipfel

Anforderungen

  • Keine Vorkenntnisse in Seil- und Sicherungstechnik notwendig
  • Kondition für mehrere (6-8) Stunden Bewegung (1000hm im Aufstieg und 1900hm im Abstieg)
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
  • der Zu- und Abstieg zur Stüdlhütte erfolgt selbstständig, über einen gut markierten Wanderweg

Berichte vom Großglockner

Oft gelingt eine Besteigung des Großglockner bei perfektem Wetter.
Bericht vom Team Mädels, Juni 2021. Die erste Hochtour, eine Erfolgsgeschichte.
Manchmal zeigt sich das Wetter auch von der anderen, stürmischen Seite. Dann ist das sichere erreichen der Hütte das oberste Ziel und gute Ausrüstung umso wichtiger. Trotz Sturm und Wind schafften wir es zumindest bis zum Kleinglockner, damals im September 2015.
Mehr im Bericht, Schlechtwetter am Großglockner.

inklusive
  • Kletterausrüstung (Gurt, Helm, Pickel, Steigeisen)
  • Organisation Programmablauf
  • Alle Kosten des Bergführers
exklusive
  • Übernachtung Stüdlhütte
  • Verpflegung
  • Fahrtkosten (An-/Abreise)

Ausrüstungsliste als .pdf
Wir verwenden Material von Ocun, Edelrid und Grivel.


Stefan überzeugt mit seiner langjährigen Erfahrung und Kompetenz als Bergführer. Wir haben viel gelernt, gelacht und…

Gepostet von Julia Kraft am Mittwoch, 23. Juni 2021

Gibt es Leihausrüstung für diese Tour?

Ja. Wir haben moderne Leihausrüstung für dich. Siehe Ausrüstungsliste. Bei Buchung bekanntgeben ob du Leihmaterial benötigst.

Muss ich mich selbst um die Unterkunft kümmern?

Nein, der Bergführer reserviert dir einen Platz im Matratzenlager. Die Kosten sind nicht im Preis inkludiert.

Gibt es die Möglichkeit eine weitere Nacht auf der Stüdlhütte zu nächtigen um den Abstieg zu erleichtern?

Gerne kannst du die Zeit in den Bergen noch etwas länger genießen und eine weitere Nacht auf der Hütte verbringen. Bitte selber Reservieren, Danke.

Welche Schuhe soll ich anziehen?

Du benötigst steigeisenfeste Bergschuhe. Bitte achte darauf, dass diese gut eingegangen sind, damit du keine Blasen bekommst.

Wie fit muss ich sein?

Du legst auf der Tour insgesamt 1900 Höhenmeter zurück. Du brauchst also gute Kondition für 6 bis 8 Stunden Bewegung. Beachte, dass Bewegung in über 3000 Metern Höhe fordernder ist, als auf niedrigeren Bergen.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Für Sonnenschein können wir leider keiner Garantie abgeben. Die Tourenplanung müssen wir den Gegebenheiten anpassen. Bei schlechtem Wetter hat das sicherer Erreichen der Schutzhütte oberste Priorität.

Das könnte dir auch gefallen …

Am Normalweg zum Großglockner
Großglockner Normalweg
289,00  270,00